Bleach Wiki
Advertisement
Bleach Wiki
Fähigkeiten

Fähigkeiten[]

Als Mitglied einer Hochadelsfamilie und ehemalige Kommandantin besitzt Yoruichi einen hohen spirituellen Druck und ist sehr bewandert in allen vier Shinigamikampfkünsten.
Desweiteren ist sie clever und kann sehr gut erkennen, was genau in einer bestimmten Situation zu tun ist oder die Wahrheit hinter der Fassade erkennen. Sie ist eine fähige Führungsperson, da sie nicht nur einst die 2. Kompanie und die Onmitsukidō leitete, sondern Ichigo und seinen Freunden auch als Führer diente, als diese in die Soul Society eindrangen, um Rukia Kuchiki zu retten.
Unter anderem hat sie auch verschiedene Techniken selbst entwickelt, wie zum Beispiel verschiedene Shunpoarten oder auch Shunkō. Eine weitere einzigartige Fähigkeit von ihr ist, dass sie sich in eine Katze verwandeln kann. In dieser Form, die anscheinend keinem Zeitlimit unterliegt, behält sie immer noch ihre spirituellen Kräfte und kann sich mit beachtlicher Geschwindigkeit fortbewegen, obwohl sie natürlich durch den Körper einer Katze begrenzt ist. Als ehemalige Leiterin des Straftrupps ist sie zudem eine hervorragende Attentäterin, die sich und ihre spirituellen Kräfte gut verbergen kann. Dadurch kann sie selbst so intuitive und starke Personen wie Sōsuke Aizen überraschen.

Von den vier Shinigamikampfkünsten bevorzugt Yoruichi Hohō und Hakuda, in denen sie als hochrangige Koryphäe, wenn nicht sogar als Beste in diesen Gebieten, anerkannt ist und teilweise Kidō, obwohl sie auch im Zanjutsu bewandert ist.

Yoruichi mit Zanpakuto

Yoruichi mit ihrem Zanpakutō

Da sie Kommandantin war, beherrscht sie das Bankai und obwohl sie normalerweise den waffenlosen Kampf vorzieht, wurde in einem Flashback gezeigt, wie sie einen Huge Hollow mit einem einzigen Angriff ihres versiegelten Zanpakutōs erledigte. Dieses ähnelt einem Kodachi oder Wakizashi.
Im Hakuda wird Yoruichi von manchen als die Beste angesehen, was angesichts ihrer Fähigkeiten in diesem Gebiet, die dazu genügen, ohne sichtbare Mühe 50 Onmitsukidō-Mitglieder zu besiegen und sie dazu befähigen, einem Espada beträchtlichen Schaden zuzufügen, nicht wirklich übertrieben ist. Zu ihrer Meisterschaft in dieser Shinigamikampfkunst tragen auch ihre körperliche Stärke, trotz ihrer schlanken Statur und ihr Aushaltevermögen bei. Erstere wurde unter anderem gezeigt, als sie mit einem bewusstlosen Ichigo auf dem Rücken vor Byakuya Kuchiki floh und den Espada Yammy Llargo sehr übel zurichtete, wobei sie auch von Ulquiorra Cifer als Gefahr anerkannt wurde. Letzteres wurde ebenfalls bei ihrem Kampf gegen Yammy offenbar, als sie trotz der Hierro des Espada ihn mit bloßen Händen und Füßen bekämpfte, auch wenn sie danach davon Verletzungen davontrug. Sie meinte jedoch, sie hätte diese komplett vermeiden können, wäre sie im Shunkōzustand gewesen.

YoruichiShunko

Shunko

Dieser ist ein Teil ihrer ebenfalls gut herausgebildeten Kidōfähigkeiten. Beim Shunkō (瞬閧, Blitzschrei) wird Hakuda mit Kidō kombiniert. Die Technik wurde von Yoruichi selbst entwickelt, jedoch kam auch Soifon später zu dieser Technik, auch wenn Soifons Version noch unvollständig ist. Im Gegensatz dazu ist Yoruichis Version, die sie bereits vor 100 Jahren entwickelte, vollständig und außerdem ist die spirituelle Energie, die beim Einsatz dieser Technik Rücken und Arme des Nutzers umhüllt, sichtbar. Da bei Aktivierung von Shunkō die Kleidung an den umhüllten Stellen zerstört wird, existieren diese Stellung in der Kampfuniform der Onmitsukidō-Leiterin nicht. Shunkō kann unter anderem gegnerische Techniken neutralisieren, sowie dem Gegner bei Kontakt immensen Schaden zufügen. Zudem ist Yoruichis Kommentar nach ihrem Kampf mit Yammy zu entnehmen, dass es den entstehenden Schaden am Körper des Anwenders lindert.
Yoruichis unbestrittene Meisterschaft im Hohō, also dem Gebrauch von Hochgeschwindigkeitsbewegungstechniken, wie Shunpō, wird unter anderem durch ihren Spitznamen "Blitzgöttin" (shunshin) ausgedrückt. Sie kann dabei so schnell werden, dass sie, ähnlich wie der Espada Zommari Rureaux, mehrere Nachbilder von sich hinterlassen kann, die sogar bluten können, als wären sie echt. Diese Nachbilder sind von solch guter Qualität, dass sie sogar Byakuya Kuchiki täuschen konnten, dem Yoruichi selbst einige fortgeschrittene Hohō-Techniken beigebracht hat. In diesem Bereich hat sie alle bestehenden Techniken gemeistert und sogar einige eigene entwickelt, so wie Utsusemi (空蝉; Zikade). Obwohl sie selbst sagte, dass sie außer Übung sei, konnte sie immer noch Byakuya entkommen, während sie den bewusstlosen Ichigo auf ihrem Rücken trug. Dabei konnte sie mehr als 300 Shunpōschritte machen, ohne zu ermüden. Desweiteren konnte sie sich im Kampf gegen Soifon zurückhalten und ihrer ehemaligen Schülerin fiel das Mithalten trotzdem nicht gerade leicht. Sie kann Shunpō auch in ihrer Katzenform anwenden, allerdings ist sie dann langsamer als Ichigo, der sie in einer Fillerepisode abhängen konnte, weswegen sie sich verwandeln musste.

Advertisement