FANDOM


Steckbrief
Name: Soifon
Geburtstag: 11. Februar
Geschlecht: weiblich
Spezies Shinigami

Größe: 1,50 m
Gewicht: 38 kg

Zugehörigkeit: Shinigami
Kompanie: 2
Rang: Kommandant
Familie: 5 Brüder (alle verstorben)
Zanpakutō: Suzumebachi

Status: lebend

Erster Auftritt: Band 10 (Kapitel 81)
Seiyuu: Tomoko Kawakami

Soifon (砕蜂, Suìfēng in der Pinyin-Transskription aus dem Hochchinesischen, oft fälschlich als Soi Fong romanisiert) ist die Leiterin der Spezialeinheiten und Kommandantin der 2. Kompanie der Gotei 13. Ihr Vizekommandant ist Marechiyo Ōmaeda.

Persönlichkeit

Soifon ist zutiefst Loyal und stark und unbeugsam in ihren Überzeugungen. Sie ist ein ausgesprochen harter Arbeiter und stellt ein starkes Moralisches Fundament dar -- besonders glaubt sie an das Befolgen von Befehlen. Sie ist eher reserviert und nicht so arrogant wie ihr Vizekommandant. Sie würde nicht den geringsten Moment zögern selbst ihre Untergeordneten niederzuschlagen, wenn sie ihr im Weg sind. Wie die meisten weiblichen Shinigami ist auch sie Mitglied in der Organisation der Shinigami-Frauen. Ein sehr ungewöhnlicher Aspekt an ihr ist ihre unheimliche Obsession für ihre ehemalige Kommandantin, Yoruichi Shihōin, die fast wie eine romantische Zuneigung wirkt, aber auch als Heldenverehrung interpretiert werden könnte. In einem Valentinstags-Omake versuchte Soifon sogar erfolglos, ihr eine herzförmige Schachtel voller Pralinen zu geben. Sie scheint auch alles zu lieben, was einer schwarzen Katze, Yoruichis alternative Form, ähnelt und sie besitzt eine große Kollektion an Dingen, die wie schwarze Katzen geformt sind. In Episode 117 betrachtet Soifon liebevoll Bilder von Yoruichi, und in Episode 164 versucht sie, Nacktbilder von Yoruichi zu machen während diese abgelenkt ist, scheitert jedoch kläglich. Während eines Treffens der Organisation der Shinigami-Frauen fragt sie, ob sie ein Handy in Form eines Kopfes einer schwarzen Katze und einem Bienen-Körper haben kann, wobei der Kopf Yoruichi darstellt und der Körper Soifon, womit sie solange sie will mit Yoruichi reden kann, und in einem anderen Treffen, wo gerade über das Herausbringen eines Shinigami-Videospieles diskutiert wird, schlägt sie vor, Yoruichi darin zum Protagonisten zu machen. Beide Vorschläge wurden jedoch abgelehnt. Soifons Name bedeutet zerbrochene Biene, wobei der Name ihres Zanpakutō, Suzumebachi, Hornisse bedeutet.

Vergangenheit

Soifon wurde als Shaolin Fon (Pinyin: 蜂 梢綾, Fon Shaolin) in das Haus Fon geboren, eines der niedrigeren adligen Häuser, das mit der Shihōin-Haus in Verbindung steht. Das Fon-Haus dient der Familie Shihōin üblicherweise damit, dass sie den Spezialeinheiten beitreten. Jedes Familienmitglied, das den Aufnahmetest der Spezialeinheiten nicht besteht, wird augenblicklich aus der Familie verbannt. Deswegen fühlte Soifon schon in ihrer frühern Jugend großen Erfolgsdruck. Als sie in die Spezialeinheiten eintrat, führte sie den Codenamen ihrer Großmutter fort: Soifon. Im Anime nahm sie den Namen nicht freiwillig an, sondern ein Familienmitglied gab ihr ihn. Obwohl Soifon und all ihre Brüder den Aufnahmetest bestanden, starben zwei von ihnen während ihrer ersten Mission, zwei während ihrer zweiten und der letzte während seiner sechsten Mission.

Soifon arbeitete hart und wurde schließlich zur Anführerin der Leibwache des damaligen Oberhauptes der Spezialeinheiten, Yoruichi Shohōin, befördert. Yoruichi nahm die junge Soifon als Schützling unter ihre Fittiche, und es entwickelte sich eine enge Beziehung zwischen den beiden. Als Yoruichi in Schande Soul Society verlassen musste, um ihrem verbanntem Freund Kisuke Urahara zu helfen, wurden ihr all ihre Titel entzogen. Soifon fühlte sich dadurch betrogen, dass Yoruichi sie auf diese Art und Weise verlassen hatte, und trainierte deswegen hart, um Yoruichi zu besiegen und all die Titel, die Yoruichi verloren hat, selbst anzunehmen.

Etwa 100 Jahre vor der Bleach-Storyline, also kurz nachdem Yoruichi die Soul Society verlassen hatte, wurde Soifon zur Kommandantin befördert.

Übersicht

Soul Society Saga

Während der Soul Society Saga bekam Soifon die Chance zu beweisen, dass sie stärker geworden ist als Yoruichi. Sie lieferte sich einen harten Kampf mit Yoruichi während die Kämpfe auf dem Sōkyoku-Hügel begannen. In diesem Kampf zeigte sie sich als dem waffenlosem Kampf von Yoruichi ebenbürtig und versuchte, durch den Einsatz ihres Shikai den Kampf zu entscheiden. Als dies jedoch aufgrund von Yoruichis starken Überlebensfähigkeiten, die ihr erlaubten, dem sofortigem Tod auszuweichen, nicht funktionierte, erklärte Soifon, dass sie Yoruichi mit der neuen Technik, die sie entwickelt hat, Shunkō, besiegen würde. Jedoch musste sie bestürzt herausfinden, dass Yoruichi diese Technik schon vor ihr entdeckte, diese jedoch selbst noch nicht komplett gemeistert hatte. Trotzdem konnte Yoruichi Soifon mit einer derartigen Attacke besiegen.

Die beiden schafften ihre Differenzen aus der Welt und Soifon war wieder an der Seite ihrer Ex-Kommandantin. Die beiden konnten Sōsuke Aizen sogar kurzzeitig gefangen nehmen, bevor er mithilfe der Gillian entkam.

Fake Karakura Town Saga

Soifon wartet mit ihrem Vizekommandanten un dem Rest der Gotei 13 auf die Ankunft von Sōsuke Aizen. Dann beginnt der Kampf um die 4 Pfeiler. Nachdem dieser beendet ist, beginnt Soifon den Kampf mit einer von Barragans Fracción, Ggio Vega. Der Kampf ist sehr ausgeglichen, weshalb niemand wirklich die Oberhand gewinnen kann. Für kurze Zeit scheint es, als ob Ggio Vega den Kampf für sich entscheiden kann, jedoch rettet Marechiyo Ōmaeda Soifon und diese besiegt Ggio anschließend mit einer speziellen Einsatzart Suzumebachis.

Fähigkeiten

Hakuda-Meisterin: Als Leiterin der Spezialeinheiten muss Soifon große Fähigkeiten im waffenlosen Kampf besitzen. Vermutlich ist sie die beste Kämpferin ohne Waffen in der gesamten Soul Society, jedoch nur zweite gegenüber ihrer früheren Kommandantin Yoruichi.

Hohō-Meisterin: Als Kommandantin der Spezialeinheiten muss sie auch im Hohō, besonders in den Shunpō, sehr bewandert sein. Es wurde gezeigt, dass sie fast mit ihrer Ex-Kommandantin mithalten kann, denn sie konnte Yoruichi einmal mit ihrem Shikai treffen, jedoch gelang es ihr kein zweites Mal, da Yoruichi schneller ist.

Shunkō: Eine Technik, die Kidō und Hakuda kombiniert. Sie konzentriert Kidō-Energie an Schultern und Rücken des Anwenders und erlaubt es ihm, diese auf den Gegner abzuschießen sowie Bewegungen des Gegners sofort zu neutralisieren. Soifon ist, zusammen mit Yoruichi, vermutlich die Einzige, die diese Technik kennt, von daher wird sie darin auch wieder nur von Yoruichi zur Zweitbesten gemacht.

Zanpakutō

Soifons Zanpakutō heißt Suzumebachi.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.