Bleach Wiki
Advertisement
Bleach Wiki

Senjumaru Shutara (修多羅 千手丸, Shutara Senshumaru) ist Mitglied der königlichen Garde und war erstmals nach dem Angriff des Wandenreichs auf die Soul Society zu sehen. Sie trägt den Titel "Hüter der Bindungen" (大織守, Ōorigami), und außerdem innerhalb der königlichen Garde die Position "Himmlischer General des Nordens" (北方神将, Hoppō Shinshō).

Erscheinung[]

Senshumaru Shutara ist eine dünne, recht blasse Frau mit langen schwarzen Haaren, die ihr bis zu den Schultern gehen. Am Hinterkopf trägt sie eine Art goldenen Kranz an dem ein Sichelmond befestigt ist. Sie besitzt am Rücken sechs lange Skelettarme. Über ihrem Kapitäns Haori scheint sie noch einen weiteren weißen Umhang zu tragen. Ihre biologischen Arme sind niemals zu sehen und sie benutzt für ziemlich jede Tätigkeit, vom Nähen bis zum Kämpfen, ihre Skelettarme. Sie ist das kleinste Mitglied der Königsgarde, jedoch trägt sie Schuhe mit sehr hohen Sohlen, was sie insgesamt größer erscheinen lässt.

Persönlichkeit[]

Senjumaru scheint einen leicht zynischen Charakter zu haben. Sie tritt manchmal etwas verspielt auf, so gibt sie beim Auftritt der Königsgarde vor den Gotei 13 eine Musikeinlage auf verschiedenen Instrumenten, die sie mit ihren Skelettarmen spielt, und ärgert außerdem Mayuri, indem sie sich über die derzeitigen Sicherheitsmaßnahmen seiner Laboratorien lustig macht. Sie schreckt aber auch nicht davor zurück, Renji mit sehr brutalen Maßnahmen zu drohen, falls dieser ihr nicht gehorcht.

Vergangenheit[]

Es ist unbekannt zu welcher der 13. Kompanien sie einst gehörte, jedoch lässt ihre Anspielung Mayuri gegenüber, dass man zu seiner Zeit leichter in die 12. Kompanie Eindringen konnte als zu ihrer, darauf schließen dass sie eventuell Kirio Hikifunes Vorgängerin war. Sie schien auch Mayuri von früher zu kennen.

Die besondere Erfindung, die ihr unter Anderem die Beförderung in die 0. Kompanie einbrachte, war das Shihakusho.

Thousand Year Blood War Saga[]

Nachdem die Soul Society vom Wandenreich angegriffen und Yamamoto sowie mehrere andere Shinigami dabei getötet wurden, erschien die königliche Garde um beim Aufbau der Soul Society zu helfen. Die überlebenden Kommandanten begrüßten die Mitglieder der königlichen Garde. Während die Kommandanten, nach der Begrüßung, gerade erfahren sollten weshalb die Königliche Garde überhaupt aufgetaucht ist, redete Senjumaru dazwischen und erklärte dass sie bereits einiges erledigt hätte. Sie hatte es in der kurzen Zeit geschafft mit ihren Skelettarmen Byakuya, Rukia und Renji, aus der 4. Kompanie, sowie Ichigos zerbrochenes Zangetsu, aus der 12 Kompanie, zu holen um sie mitzunehmen und zu heilen.

Später, nachdem sie geheilt und ihre Schwerter neu geschmiedet bekommen haben, kamen Renji und Rukia in ihren Palast. Senjumaru wollte ihre Maße für ihre Kleidung nehmen. Als Renji sich weigerte seine Unterhose auszuziehen, damit sie Maß nehmen kann, drohte sie ihm alles dort abzuschneiden worauf er notgedrungen alles tat was sie verlangte. Für Renji und Rukia war das Erlebnis bei Senjumaru etwas traumatisch, weshalb sie sich nur ungern daran zurück erinnern.

Als Yhwach, Haschwalth und Uryu in die Dimension des Königspalastes eindrangen, stellte sich Senjumaru zusammen mit den anderen Mitgliedern der Königsgarde den Quincy entgegen. Sie eröffnete den Kampf damit, einige Krieger des Geisteskönigs gegen die Eindringlinge in den Kampf zu schicken. Deren Angriffe zeigten jedoch dank der Kräfte des Sternritters Nianzol Weizol, der sich im Schatten Yhwachs verborgen hatte, keinerlei Wirkung. Nachdem Nianzol sich aber zu erkennen gegeben und seine Kräfte offenbart hatte, brauchte Senjumaru nur wenige Augenblicke, um den Sternritter durch Manipulation seines Gewandes zu töten. Als daraufhin Yhwach seine Leibgarde beschwor, wurde Senjumaru scheinbar von deren Anführer Lille Barro erschossen, der daraufhin auch gleich alle schwebenden Städte der Königsgarde vom Himmel schoss. Es stellte sich aber heraus, dass die gesamte Umgebung und die scheinbare Niederlage der Königsgarde nur eine Täuschung war, die Senjumaru mit ihren Stoffen hervorgerufen hatte, und der wahre Königspalast an einer anderen Position von Ichibei Hyosube bewacht wurde.

Im Anime werden die darauffolgenden Kämpfe zwischen den Mitgliedern der Königsgarde und Yhwachs Schutzstaffel, die im Manga nur offscreen geschehen, ausführlicher gezeigt. So kämpft Senjumaru z.B. gegen Uryu und Gerard Valkyrie, letzteren besiegt sie auch. Jedoch aktiviert Yhwach dann die Technik "Auswählen", wodurch die getöteten Elite-Sternritter auf Kosten der Leben und Kräfte fast aller anderen Quincy, die in der Seireitei zurückgeblieben waren, wiederbelebt werden. Die Königsgarde entscheidet daraufhin, ihren letzten Trumpf zu spielen: Indem sich Oetsu Nimaiya, Tenjiro Kirinji und Kirio Hikifune alle selbst das Leben nehmen, wird das ihre Kräfte einschränkende Siegel gebrochen und Senjumaru kann ihr Bankai freisetzen. Mit diesem ist sie dann auch in der Lage, Lille Barro, Gerard Valkyrie, Pernida Parnkgjas, Jugram Haschwalth und Uryu Ishida im Alleingang zu besiegen.

Fähigkeiten und Stärke[]

Webkunst und Manipulation von Fäden bzw. Stoff[]

Zanpakuto[]

Der Name ihres Zanpakuto ist Shigarami.

Trivia[]

  • Ihre vielen Arme sowie ihr Name sind höchstwahrscheinlich eine Anspielung auf Senju-Kannon, eine buddhistische Gottheit mit tausend Armen. Der Name "Shutara" erinnert zudem an die japanische Aussprache des Sanskrit-Wort "Sutra", einen weiteren Begriff aus dem Buddhismus.
  • Die körperlichen Merkmale, zusammen mit Senjumaru's Affinität zum Weben und zu Fäden, erinnern an eine Spinne.
  • Zuletzt ähneln ihre Arme und das sichelmondförmige Ornament in ihren Haaren entfernt der Resurrección von Nnoitra Gilga.
  • In Kapitel 480 im Manga wird im Forschungszentrum von Einheit 12 eine "Shutara-Scale" (修多羅等級 (シュタラスケール) erwähnt, was wohl eine Maßeinheit für etwas darstellt. Es ist möglich, dass diese Skala nach Senjumaru Shutara benannt wurde.
Advertisement