Bleach Wiki
Advertisement
Bleach Wiki
Fähigkeiten

Fähigkeiten[]

Aizen besitzt, als Hauptantagonist der Serie, ungeheure kämpferische Fähigkeiten, die den Fähigkeiten eines normalen Soul Society-Kommandanten hoch überlegen sind. Er selbst behauptet, in allen Arten des Shinigami-Kampfes Perfektion erreicht zu haben, wobei noch niemand das Gegenteil bestätigen konnte.

  • Intellekt: Seine Fähigkeiten, Menschen zu manipulieren, sind sehr groß, da seine wahren Pläne etwa Hundert Jahre von niemandem, außer Shinji Hirako, in der Soul Society aufgedeckt werden konnten. Auch nach dem Betrug an der Soul Society handelt er streng nach Plan, so benutzte er Orihime Inoue als Köder, um Ichigo und seine Kameraden in Hueco Mundo einzusperren, damit er Karakura Town zerstören konnte. Weiterhin ist er ein ausgezeichneter Taktiker im Zweikampf, denn er erkennt die Fähigkeiten eines Shinigami sehr schnell und findet genauso schnell Wege, sie zu kontern. Sein Intellekt ist die vorstechenste Seite seiner Fähigkeiten, auch wenn er viele andere besitzt.
  • Kidō: Auch in der Shinigami-Zauberkunst ist Aizen hochbegabt. Er setzte in einem kurzen Kampf mit Sajin Komamura Nummer 90, Schwarzes Grab frei, dies ohne Beschwörungsformel. Aizen selbst meinte, er hätte den Spruch nicht einmal mit voller Stärke benutzt, wesshalb er nur ein Drittel seiner Stärke hätte. Trotz dessen erlitt Komamura schwere Verletzungen. Im Kampf von Karakura benutzt er oftmals Kido-artige Barrieren aus spiritueller Energie, die sogar Ichigos Getsuga Tenshou abwehren können. Auch konnte er Yuha Bach und Haschwalt verwirren, sodass sie dachten sie wären nur kurz bei ihm gewesen, während dies aber nicht stimmte. Dies ist vermutlich auf Aizens Kido zurückzuführen.
  • Hakuda: Aizen hat auch rein körperlich große Kraft vorgewiesen, so blockte er viele Attacken, darunter auch eine von Ichigos Bankai mit einem einzigen Finger oder auch Komamuras riesiges Tenken mit einer Hand.
  • Reiatsu: In der Serie ist klar geworden, dass die spirituelle Energie Aizens um einiges stärker ist, als die eines normalen Kommandanten. Wie er selbst sagte, braucht man mehr als das doppelte an Reiatsu eines Kommandanten, um das Hogyoku auch nur für kurze Zeit zu aktivieren. Seine Fähigkeit, Armeen aus Arrancar zu erzeugen, zeugt davon, dass er jenes besitzt. Weiterhin konnte er Angriffe und Effekte, wie die von Soifons Suzumebachi vollständig negieren und Grimmjow Jaegerjaques sofort in die Knie zwingen. Viele Charaktere machen auch Kommentare darüber, wie enorm sich Aizens spirituelle Energie anfühlt. Nach seiner Transformation durch das Hogyoku war sein Reiatsu so gewaltig, das sie sogar Ichigo Kurosaki daran zweifeln ließen, dass es noch eine Chance gegen ihn gab. Selbst Ulquiorra Cifer schaffte es, nachdem er Ichigo zusammengeschlagen und sich schließlich sogar auf die zweite Stufe seiner Ressureccion begeben hat, nicht Ichigo durch seine passiv abgegebene Energie so stark zu verängstigen. Seine Kontrolle über sein Reiatsu ist so hoch das er seinen Spirituellen Druck auf nur eine einzige Person konzentrieren konnte.
    • Zudem sagte er zu Don Kanonji, dass dieser sterben würde, würde er ihn berühren, beglückwünscht ihn sogar "solange" sein Reiatsu ausgehalten zu haben, was aber bei den paar Sätzen kaum mehr als zwei Minuten gewesen sein dürften. Wenig vorher starb ein Mann nur durch ein Vorbeigehen an Aizen ohne direkten Kontakt. Sein Reiatsu ist vermutlich inzwischen wesentlich höher als das des Generalkommandanten.
  • Zanjutsu: Die Angriffe von Aizens Schwert haben enorme Kraft, auch wenn es meistens normale Schwertstriche sind, so blockt er Angriffe aus allen Richtungen mit Leichtigkeit und besiegt Gegner mit einfachen Manövern. Seine Schwertangriffe sind stark genug, um durch die Bankai vieler Kämpfer zu schneiden, Körperteile abzutrennen oder Gegner beinahe Entzweizutrennen. Das eigentlich Gefährliche an seinem Zanjutsu ist sein Kyoka Suigetsu, mit dem er die fünf Sinne seiner Gegner kontrolieren kann und jeder, der sein Shikai gesehen hat, immer unter Hypnose stehen wird. Da alleine sein Shikai sehr gefährlich ist, muss die Macht seines Bankai besonders groß sein, allerdings ist nichts darüber bekannt, da er es nie eingesetzt hat.
  • Hohō: Aizen muss auch unglaublich bewandert im Shunpo sein, er weicht den meisten Angriffen mit Leichtigkeit aus, auch wenn sie aus einem toten Winkel kommen. Da er sagte er hätte in allen Kampfarten die Perfektion erreicht ist er wohl genauso schnell wie Yoruichi, allerdings ist fraglich ob er schneller ist als sie. Dennoch konnte er selbst einem Angriff von Jamamoto Genryusai aus Allernächster Nähe ausweichen - es sah hierbei aus als würde er sich einfach auflösen. Auch war er zu schnell für Komumura und Hitsugaya.

Im späteren Verlauf der Geschichte konnte Aizen sich mit dem Hogyoku verschmelzen, was die meisten seiner Fähigkeiten sogar verstärkte und er zusätzlich noch hollowähnliche Kräfte bekam.

  • Hochgeschwindigkeitsregeneration: Diese Hollowfähigkeit hat Aizen durch das Hogyoku erhalten und jede Verletzung wird automatisch verheilt. Selbst als Aizen vom Finalen Getsuga Tensho getroffen wurde, überlebt Aizen durch die Hochgeschwindigkeitsregenration.
  • Teleportation: Diese Fähigkeit hat er in seiner dritten Verwandlungsstufe gezeigt. Die Verbindung mit Hogyoku erlaubt es ihm zu teleportieren. Selbst wenn ihm das Hogyoku entrissen wird, kann er sich zum besagten Objekt hin teleportieren und jenes befindet sich wieder in seinem Körper. Bei der Teleportation strömt Licht aus dem Hogyoku und dieses Licht materialisiert sich zu Aizen.
  • Verwandlungsstufen: Die Verschmelzung mit dem Hogyoku hat Aizen vier Entwicklungstufen gebracht, was zu vier Verwandlungen geführt hat. Dieses Phänomen weist Parallelen zu der Hollowfizierung auf. Bei der ersten Stufe wird Aizen von einer Art Ganzkörperrüstung umgeben, was gewisse Ähnlichkeit mit der Hollowfizierung der Vizards hat. Bei der zweiten Stufe zerbricht diese Rüstung und darunter schaut Aizens neue Gestalt, was seiner ursprünglich Gestalt sehr ähnelt. Aizen hat dabei langes Haar und die typischen schwarzen Hollowaugen der Vizards. Als ihm das Hogyoku entfernt wurde, ist eine riesige Explosion entstanden und Aizen verwandelt sich zum dritten Mal. Ihm sind drei schmetterlingsähnliche Flügelpaare gewachsen, auf der Stirn ist ein "drittes Auge" und er trägt offenbar ein neues Kleid. In seiner letzten Stufe scheint Aizen die Fähigkeit der Hollowfikation zu gebrauchen, da seine Flügel an Masse zugenommen haben und daraus Hollowmasken gewachsen sind. Seine rechte Hand ist mit seinem Zanpakuto verschmolzen und die gesamte Erscheinung Aizens ähnelt vielmehr einem Hollow. Er selbst trägt jedoch keine Hollowmaske, hat jedoch ein schwarzes Gesicht mit monströsen Zügen.
  • Cero: In seiner letzen Stufe kann Aizen Ceros aus seinen Masken schießen, die zwar wie normale Bälle aussehen, aber eine viel größere Zerstörungskraft als die der Espada haben.
Advertisement