Fandom


Pernida Parnkgjas
600Pernida profile
Nihongo ペルニダ・パルンカジャス
Rōmaji Perunida Parunkajasu
Übersetzung Pernida Parnkgjas
Deutsche Übersetzung Pernida Parnkgjas
Spezies Quincy
Geschlecht geschlechtslos
Zugehörigkeitsstatus
Ehemalige Zugehörigkeit Wandenreich
Sternritter
Schutzstaffel
Yhwach
Geisteskönig
Funktion Linker Arm des Geisteskönigs
Ehemalige Funktion Sternritter
Yhwachs Leibgarde
Epithet "C" - "The Compulsory"
Ehemaliges Team Sternritter
Schutzstaffel
Ehemaliger Partner Lille Barro
Askin Nakk Le Vaar
Gerard Valkyrie
Uryū Ishida
Stützpunkt Wandenreich
Persönlicher Status
Momentaner Status verstorben
Hauptfähigkeiten
Reishiwaffe Heiliger Bogen
Spezialfähigkeit Evolutionsverwaltung
Erster Auftritt
Manga Band 66, Kapitel 599
Sprecher

Pernida Parnkgjas (ペルニダ・パルンカジャス, Perunida Parunkajasu) ist ein Quincy und ein Mitglied des Wandenreichs und dessen Sternritter. Er trägt die Bezeichnung Sternritter "C" - "The Compulsory". Außerdem ist er Mitglied der Schutzstaffel, Yhwachs persönlicher Leibgarde. Seine wahre Idendität ist die des linken Arms des Geisteskönigs, damit ist er auch der Gegenpart von Mimihagi.

Aussehen

Pernida trägt einen weißen Sternritterumhang mit Kapuze, der an der Vorderseite durch drei Knöpfe geschlossen ist und das Insignium des Wandenreiches auf der linken Seite trägt. Pernida wirkt groß und schlank, die weite Kapuze verleiht seinem Kopf hierbei eine bizarre Form. Das Gesicht bleibt stets unter der Kapuze verborgen und in Schatten gehüllt, nur zwei leuchtende Augen sind darin auszumachen.

Persönlichkeit

Pernida ist eine sehr stille Person, daher ist über seine Persönlichkeit bisher nahezu nichts bekannt. So spricht er nur, um seine Kräfte einzusetzen und auch hierbei bleiben seine Worte leise und unverständlich. Er scheint sich zudem nicht zu schade dafür zu sein, Aufforderungen seiner Kameraden nachzukommen, so räumte er die Leiche der vermeintlich getöteten Senshumaru Shutara aus dem Weg, als Lille Barro ihn darum bat.

Handlung

The Thousand Year Blood War Arc

Pernida erscheint zum ersten Mal auf Befehl Yhwachs nach dem Tod von Nianzol Weizol im Reioukyuu. Als Senshumaru Shutara einen riesigen Wächter beschwört, nutzt Pernida seine Compulsory-Fähigkeit und verdreht und verrenkt dessen Gliedmaßen. Nachdem Lille Barro Shutara vermeintlich getötet hat und Gerard Valkyrie anmerkt, dass die Leiche sich mitten im Weg seiner Majestät befinde, bittet Barro Pernida, ihm zu helfen. Dieser nutzt seine Fähigkeit daraufhin erneut, formt die Leiche zu einer Art Ball und rollt diesen aus dem Weg.

Nachdem die tatsächliche Königliche Garde aufgetaucht ist, wird Pernida genau wie die anderen Sternritter von Ōetsu Nimaiya getötet. Durch seine Auswählen-Technik kann Yhwach jedoch seine gefallenen Elitekrieger mit größerer Macht wiederbeleben. Pernida zerstört daraufhin den von Kirio Hikifune geschaffenen "Käfig des Lebens" mit seiner Compulsory-Fähigkeit an einigen Stellen, sodass Yhwach zu Ichibei Hyōsube vorstoßen kann.

Fähigkeiten

"The Compulsory" (強制執行 (ザ・コンパルソリィ), Za Konparusorī; japanisch für Erzwungene Exekution): Das genaue Ausmaß und die Wirkungsweise dieser Fähigkeit sind bisher noch nicht näher erläutert worden. Pernida spricht einige unverständliche Worte und kann damit die Körper seiner Gegner nach seinem Willen verformen. Compulsory ( deutsch "Zwang") legt nahe, dass Pernida mit seinen Worten eine Änderung von Aufbau oder Beschaffenheit seines Ziels äußert und dieses Ziel sich zwangsweise dessen anpassen muss.

Quincy: Vollständig: Pernida setzt diese Technik erstmals ein, nachdem er durch die Auswählen-Technik wiederbelebt worden ist. Wie den anderen wiederbelebten Sternrittern auch, wachsen ihm dabei ein Paar Flügel, welche sich allerdings optisch von den "normalen" Flügeln bei Anwendung dieser Technik unterscheiden. So scheinen sie nicht aus Reishi zu bestehen, sondern ähneln eher Engelsflügeln mit Federn. Bei Anwendung dieser Technik erhöht sich die Stärke von Pernidas Compulsory-Technik so sehr, dass er den "Käfig des Lebens" von Kirio damit zerbrechen kann.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.